Veröffentlicht am Kategorien Ladys-Blog, Lifestyle

Ostern 2017: Der Frühling zieht sein Festkleid an und lockt uns ins Freie

Blumen an der Strae

Die Tage werden länger, die Luft milder, und man spürt eine unwiderstehliche Aufbruchstimmung!? Dann ist garantiert der Frühling da, der zu Ostern sein Festkleid anlegt und uns ins Freie lockt! Wir „Ladys on the Road“ geben Ihnen ein paar Genießertipps für gelungene Ostertage. Aktivitäten und Ausflugsziele sind in und um Hamburg oft nur eine Autofahrt entfernt!

Warum nicht mit einem Schlemmerbrunch ins Osterwochenende starten? Viele Restaurants im Umland sind auf ausgeruhte Ostergäste eingestellt, die sich mal richtig verwöhnen lassen wollen. Frisch gestärkt geht es dann zu den Lieblings-Ausflugszielen der Norddeutschen, am besten mit der ganzen Familie – und vielleicht sogar mit einem frühlingsfrisch gewaschenem Auto (?) 😉

Aus dem Winterschlaf erwachen nämlich jetzt auch wieder Parks, Museen und Erlebniszentren, die  Natur, Kultur und Wissenswertes bieten. Ob Vogelpark Walsrode, Wildpark Schwarze Berge oder der allseits beliebte „Kiekeberg“ locken mit ihrer schönen Umgebung und oftmals neuen Saison-Attraktionen. Etwas weiter weg, aber sicher eine „Auto-Reise“ wert sind zum Beispiel das Archäologie-Zentrum Hitzacker, der Wassererlebnispark in Gartow oder das Klimahaus in Bremerhaven.

Die Osterfeuer-Tradition ist auf dem Lande quicklebendig, aber auch in der Stadt Hamburg wird zu Ostern der Winter mit Feuer ausgetrieben! Zahlreiche Osterfeuer in der Stadt bieten zudem ein Rahmenprogramm, bevor und während die Flammen lodern.

Unser Tipp: Das Osterfeuer auf der Elbinsel Kaltehofe. Hier wird am 15. April ein Osterfeuer auf dem Gelände der „Wasserkunst“ entzündet. Unterstützt durch die Freiwillige Feuerwehr Rothenburgsort/ Veddel und der Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe gibt es hier mehr als nur Feuer zu sehen: Um 16 Uhr wird eine Frisbeegolf-Anlage eingeweiht, und man kann diesen vergnüglichen Freizeitsport einmal ausprobieren. Ab 20.30 Uhr wird Live-Musik an der 12-saitigen Gitarre geboten, und Stockbrot für die Kinder, so lange der Vorrat reicht. Außerdem ist das Museum und das Café Kaltehofe am Ostersamstag extra lange geöffnet.

Die Elbinsel Kaltehofe ist mit dem Auto über die B4/75 zu erreichen. In Rothenburgsort geht es über den Ausschläger Elbdeich und den Kaltehofe Hauptdeich auf die Insel. Die Einfahrt zum Parkplatz liegt etwa 500 Meter hinter der Schranke, an der das Parkticket gezogen wird. Infos zur Wasserkunst unter www.wasserkunst-hamburg.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × zwei =