Veröffentlicht am Kategorien Ladys-Report

Komfortabel in jeder Lebenslage: Der Ford Kuga

P1100954
Kraftstoffverbrauch für den Ford Kuga [nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008] in l/100 km: 9,3 – 4,8 (innerorts), 6,2 – 4,2 (außerorts), 7,4 – 4,4 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 171 – 114 g/km

In der Werbung für den neuen Ford Kuga lautete der Slogan „Keine Ausreden mehr!“ – und dann ging es querfeldein zur Jogging-Runde in den Wald. Die Botschaft war klar: Mit der neuen Generation des alltagstauglichen SUV meistert man alle Strecken und Vorhaben mit Leichtigkeit. Das meint auch unsere Testerin Cevriye, die den Ford Kuga ein Wochenende lang entführen durfte. So komfortabel ausgestattet, wurde der lang ersehnte Ausflug ans Meer ein voller Erfolg! Hier ist Cevriyes Bericht für „Ladys on the Road“.

„Meine Schwester und ich hatten ein Top-Wochenende für unsere Probefahrt mit dem Ford Kuga erwischt. Die Sonne lachte und die Temperaturen stiegen bis 30 Grad. Zwei Mädels, ein Auto und als Ziel der Timmendorfer Strand! Besser geht’s eigentlich nicht, oder? 😉

Natürlich waren wir nicht allein mit der Idee, das gute Wetter an der Ostsee auszunutzen. Auf der Fahrt Richtung Norden stauten sich alle Sonnenhungrigen auf der Autobahn A1 – und wir mit unserem Kuga mittendrin. Die Laune konnte das allerdings nicht trüben, denn im Stau hatten wir einmal Zeit und Gelegenheit, mit den technischen Features zu „spielen“ und den Wahnsinns-Komfort dieses großen Wagens zu genießen. Die erhöhte Sitzposition, klassisch für einen SUV, bietet einfach besseren Überblick im Verkehr. Man fühlt sich weniger eingeengt und steht ein wenig „über den Dingen“.

Doch zum Glück konnten wir den Ford Kuga auch bald wieder rollen lassen.

Am Timmendorfer Strand stiegen wir aus, genossen ein feines Mittagessen und ein Spaziergang am Meer – dann ging es weiter nach Travemünde. Dort herrschte zur Mittagszeit tropische Hitze, die wir dank der Klimaanlage im Ford Kuga gut aushalten konnten. Auch die Rückfahrt nach Hamburg verlief auf diese Weise ganz „cool“, und wir stellten den Kuga zufrieden über Nacht ab.

Am zweiten Tag ging es ebenfalls an die Küste, aber diesmal auf die andere Seite von Schleswig-Holstein, nach St. Peter-Ording. Dies stellte sich als die richtige Wahl heraus, denn der Verkehr dorthin war weniger dicht und die Autobahn zum Teil ohne Geschwindigkeitsbegrenzung. Da wo freie Fahrt herrschte, wurde  der Kuga einmal richtig ausgefahren! Bei Tempo 190 flog die Landschaft vorbei: Ein herrliches Gefühl, aber zugleich mit der Gewissheit, das Fahrzeug stets unter Kontrolle zu haben. Der Ford Kuga ist einfach ein zuverlässiger Begleiter.

Insgesamt gefielen mir das großzügige Raumangebot und die Bequemlichkeit im neuen Ford Kuga am besten. Hier genießt man fast schon Wohnzimmer-Atmosphäre mit viel Beinfreiheit und jeder Menge Stauraum. Ein ideales Auto für platz-intensive Hobbys oder große Familien. Wenn wir also mit Surfbrettern oder der ganzen Clique ans Meer fahren wollten, hätten wir mit dem Ford Kuga jedenfalls „keine Ausrede mehr“ ;)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − drei =