Veröffentlicht am Kategorien Ladys-Blog, Lifestyle

Inneneinrichtung: Im Auto genauso wichtig wie in Eurem Zuhause!

by Melanie Frehse:

Jeder möchte schön wohnen, um sich wohlzufühlen.

Wir investieren viel Zeit darin, Farben auszuwählen, die richtigen Möbel für unseren Lieblingsstil zu finden und die passenden Accessoires und Dekorationen auszusuchen. Wir geben vergleichsweise viel Geld aus, um unser Heim in eine Wohlfühloase zu verwandeln. Meine Erfahrung als Wohnexpertin zeigt mir, dass der Deutsche es liebt, sich mehr und mehr individuell einzurichten.

Warum also tun wir es nicht auch in unserem Auto?

Die richtige Wahl für das Auto zu treffen, ist ebenso schwer, wie eine Entscheidung zu fällen, wie man sich einrichten möchte. Wenn dann die Entscheidung gefallen ist, geht es an die Details. In diesem Fall sind es die Möglichkeiten der Innenausstattung für unseren neuen Flitzer.

Wir sollten nicht nur genau überlegen, welches Auto zu uns passt oder welche Marke man gerne fahren möchte, sondern sollten auch Zeit in die Auswahl der passenden Ausstattung investieren .
Warum das so ist, erkläre ich Euch gerne!

Im letzten Jahr habe ich von Hugo Pfohe viele Autos Probe gefahren. Vom kleinen Stadtflitzer Ford Fiesta bis hin zum geräumigen Ford Kuga oder dem praktischen Ford Transit. Natürlich ist das Fahrgefühl an sich jeweils ein ganz anderes, aber eben auch die Innenausstattung war von großer Bedeutung.

So habe ich einen Fiesta mit Vollausstattung gefahren, in dem kein Wunsch offen blieb. Getränkehalter, Bluetooth, Navigation und vieles mehr. Es war rundum angenehm und ein toller Komfort. Zuhause versuchen wir zu optimieren, wo wir nur können. Wir lassen einen Küchenplaner die Küchenwege checken, um alles schnell zu erreichen und die Wohnexpertin plant ein gutes Ordnungssystem, damit wir in unserem Leben keine Extrawege machen müssen.

Am Ende tun wir all das, um „bequemer“ zu leben.

Auch das ist möglich mit der richtigen Ausstattung. Wir müssen uns auch hier fragen, wie viel Zeit verbringen wir in dem Fahrzeug und was muss es alles können, damit wir die Reisen gut und angenehm bestreiten können.

Nach dem Fiesta habe ich einen Kuga gefahren, jedoch mit der Standardausstattung. Ich kann Euch nicht sagen, wie anders das war. Nach so kurzer Zeit hatte ich mich schon an all die Annehmlichkeiten der Sonderausstattung im Fiesta gewöhnt. Plötzlich konnte ich nur noch Radio hören und hatte keinen CD-Player /MP3-Anschluss mehr. Auch das Navi musste wieder per Google Maps aktiviert werden. Einen Getränkehalter hatte ich leider auch nicht mehr. Und das, wo ich doch so viel Zeit im Auto verbringe und auch unterwegs gerne etwas trinke.

In diesem Moment wurde mir zum ersten Mal klar, wie wirklich wichtig die Innenausstattung beim Kauf eines Autos ist. Bisher dachte ich immer: „Ja, ein Auto brauche ich.“ Aber welch großen Unterschied es macht, einige Module dazu zu bestellen, die mir in meinem ganz persönlichen Fahrerlebnis das Leben erleichtern, hätte ich nie gedacht.

So individuell wie wir wohnen, so sollten wir auch das Innenleben des Autos gestalten. Angefangen bei den Sitzen bis hin zur Klimaanlage. Und vor allem sollten wir auch auf die Farbgestaltung achten. Der Außeneindruck spielt auch mit der Farbgestaltung des Innenraums und sollte zu uns passen! 🙂

Wenn Ihr also einen Termin beim Verkaufsberater Herrn da Silva bei Hugo Pfohe vereinbart, sprecht unbedingt die Details durch! Dann werdet auch Ihr ein unvergessliches Fahrerlebnis haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − zwei =