Veröffentlicht am Kategorien Ladys-Blog, Lifestyle

Auf Santas Spuren: Weihnachtsmärkte im Norden

Friends Buying Candies On Christmas Market

Sind Sie schon in Weihnachtsstimmung? Noch nicht so ganz…? Wir von „Ladys on the Road“ geben Ihnen einen Stups in die richtige Richtung. Denn von grauer November-Tristesse zum Lichterzauber der Adventszeit ist es nicht weit: Sie brauchen nur unserer „Weihnachtsmarkt-Route“ folgen.

Wir starten in Hamburg, wo die bekannten „großen“ Weihnachtsmärkte die Innenstadt ab 27. November 2017 feierlich erleuchten. Vom Rathausmarkt über den Jungfernstieg bis zum Gerhard-Hauptmann-Platz verwandelt sich die City in eine Weihnachtslandschaft, die selbst gestresste Großstadtmenschen zum Schwärmen bringt. Viel Kunsthandwerk und ein Märchenwald locken darüber hinaus in die Spitalerstraße und zur altehrwürdigen St. Petri-Kirche. Und auf der Shoppingmeile Mönckebergstraße steigt die große Weihnachtsparade an den vier Samstagen im Advent, jeweils um 14 und 17 Uhr. – Das Auto stellt man dafür am besten im Q-Park City Parkhaus ab.

Weiter geht es Richtung Westen, wo der Weihnachtsmarkt „Santa Pauli“ ein frivoles Kontrastprogramm bietet. Vom Parkhaus an der Reeperbahn sind es nur wenige Schritte bis zum Spielbudenplatz. Dort steigt der beliebte Kiez-Markt mit viel Musik und Show bereits seit dem 17. November. Höhepunkt ist die große Versteigerung zugunsten der „St. Pauli Kids“ am 22. Dezember, 18 Uhr. Der Hammer fällt also für den guten Zweck, wenn Alltägliches, Nützliches, Kurioses, Hochprozentiges und Schlüpfriges versteigert wird.

Ruhiger geht es in den Seemannskirchen unterhalb des Michels zu, wenn die skandinavischen Weihnachtsbasare ihre Pforten öffnen. Am Wochenende vom 24. bis 26. November bummeln Sie in der Dietmar-Koel-Straße zwischen Spezialitäten, Deko und Kunsthandwerk aus Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland. – Für diese Events empfiehlt sich das Parkhaus Bavaria Office am Zirkusweg.

Unsere Weihnachtsmarkt-Route geht weiter über die BAB Hamburg-Bahrenfeld Richtung Süden. Hinter dem Elbtunnel kommen Sie auf dem schnellsten Wege nach Harburg, wo der alljährliche Weihnachtsmarkt vor dem historischen Rathaus stattfindet. Dieser Markt beginnt bereits am 23. November und schließt am 28. Dezember mit dem traditionellen Feuerwerk ab. Aktionshütten, ein echter Schmied und UNICEF sind vor Ort, um neben Verzehr- und Verkaufsständen auch vielfältige Informationen zu bieten. – Am „Ring“ rund um Harburgs Innenstadt stehen viele freie Plätze in den Parkhäusern zur Verfügung.

Haben Sie jetzt so richtig Lust auf Weihnachten bekommen, führt unsere Route Sie ins Umland. Schnappen Sie sich Ihr Auto und los geht’s nach Lüneburg. Hier geht der Budenzauber in der historischen Altstadt am 27. November los. Am 2. und 3. Dezember lockt hier auch der „historische Christmarkt“ in den Gassen rund um die St. Michaeliskirche, der die Gäste in die Zeit der Renaissance versetzt.

Von Lüneburg aus können Sie die Weihnachtsmarkt-Route über Lauenburg und die Elbe Richtung Norden fortsetzen, in die Weltkulturerbestadt Lübeck. Denn der Lübecker Weihnachtsmarkt zählt zu den Schönsten in Deutschland und ist über die Landesgrenzen bekannt. Gäste aus dem In- und Ausland bummeln hier auf der Suche nach Lübecker Marzipan, Kunsthandwerk und originellen Geschenken.

Santa Claus wohnt bekanntlich im Norden, darum führt die letzte Station unserer Weihnachtsmarkt-Tour nach Burg auf Fehmarn: Hier beginnt der Budenzauber mit skandinavischem Flair am 30. November. Passend zur Ostseeinsel können Besucher es sich sogar in Strandkörben gemütlich machen und das weihnachtliche Ambiente genießen.

Wohin Ihr Weg im Advent auch führt: Wir von „Ladys on the Road“ wünschen Ihnen eine kuschelige Vorweihnachtszeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 − 2 =